Über uns

Unser Verein ist  eine gemeinnützige und nichtstaatliche Organisation, die seit  dem Herbst 2017 die Zusammenarbeit der Kishoju High School in Tansania und dem Gymnasium Neu Wulmstorf gestaltet.

 

Die Schulpartnerschaft besteht seit dem Jahr 2004 (s. Chronik) und die Aktivitäten am GNW wurden von Anfang an von einer Lehrergruppe organisiert, der „Tanzania Teachers Group“ (TTG). Diese Gruppe von Lehrkräften hat sich im Herbst 2017 als Verein konstituiert.

 

Dies war ein wichtiger Schritt, um die finanziellen Mittel in angemessener Form zu verwalten, weil der Verein von der Steuerpflicht befreit ist. Auch sind einige Lehrer, die nicht mehr aktiv an der Schule tätig sind, Mitglied im Verein und tragen weiterhin kräftig zum Gelingen der Partnerschaft bei, so der „Gründervater“ der Partnerschaft, Klaus Fischer, und das frühere Schulleitungsteam Peter Lindemann und Peter Waldbüßer.

Der Vorstand des Vereins besteht aus vier Personen, manche Aufgaben werden jedoch auch von anderen Mitgliedern übernommen. Wir alle sind selbstverständlich ehrenamtlich tätig.

 

Ziel des Vereins ist die Förderung der Schulpartnerschaft, insbesondere

 „(a) Die Verbreitung ideeller Werte an den Partnerschulen, wie z.B. gegenseitiges Verständnis für die Menschen und ihre Kultur im jeweils anderen Land sowie die Wichtigkeit von Bildung und Erziehung für die Zukunft der Jugendlichen.

 

(b) Die finanzielle Förderung der Partnerschule in Tansania durch die Übernahme von Patenschaften für bedürftige Schüler/innen und durch Bereitstellung von Mitteln für Projekte, die die Arbeitsbedingungen an der Kishoju Secondary School verbessern.“

 

Ziele und Aufgaben des Vereins sind in der Satzung festgelegt.

Die Grundlagen der Partnerschaft wurden zum ersten Mal in einem „Partnership Agreement“ schriftlich vereinbart, das im Jahr 2010 geschlossen wurde, als eine Delegation aus Tansania am Gymnasium Neu Wulmstorf zu Gast war.

Der Verein ist gut in die Schule integriert, da die große Mehrheit der Mitglieder aktive Lehrkräfte am Gymnasium Neu Wulmstorf sind. Die Partnerschaft mit Kishoju High School ist ein wichtiger Bestandteil des Schulprofils und der Verein stimmt seine Vorhaben regelmäßig mit der Schulleitung ab, die dessen Arbeit nachdrücklich unterstützt. Schulelternrat und Schülerrat fördern die Partnerschaft ebenfalls tatkräftig und einvernehmlich. Eine jahrgangsübergreifende Schülergruppe „Tansania-AG“ (AG-Leiterin Okka Wrede) bzw. „Tanzania Student Group“ beschäftigt sich im ganzen Schuljahr mit der Ausgestaltung der Partnerschaft. So organisiert sie die Tansania-Tage für die Klassen 5 und 6 sowie diverse Spendenaktionen und berichtet davon auf der Homepage. Außerdem informiert sie auf Schülerversammlungen über Projekte mit der Partnerschule und die Verwendung der Spendengelder.

 

Die Spendengelder werden zu 90 % von Angehörigen der Schule aufgebracht, sowohl für die ca. 100 Patenschaften als auch für die Projekte, mit denen die Arbeitsbedingungen der tansanischen Schule verbessert werden.

 

Die ordnungsgemäße Verwendung der Spendengelder ist dadurch gewährleistet, dass die Partnerschaft an der Kishoju High School von einem fünfköpfigen Komitee organisiert und vorangetrieben wird, das auch die Verwendung der Gelder regelmäßig dokumentiert. In Zusammenarbeit mit diesem Komitee entwickelt unser Verein gemeinsame Ideen für nachhaltige Projekte.